Das Glücksrezept für den Sommer

Das Glücksrezept für den Sommer

Mein erster Gastbeitrag:

Kürzlich kam der SKL Millionärsklub auf mich zu, mit der Frage, ob ich mir vorstellen kann einen Gastbeitrag zu  schreiben. Der erste Impuls war, was habe ich mit Millionären zu tun und wie ist das vereinbar mit  meiner Glücksidee: „Geld allein macht nicht glücklich“.

Nach einigen Überlegungen habe ich doch zugesagt, denn genau die Beziehung  von Glück und Geld, ist außerordentlich spannend.

In der Beschäftigung für ein glückliches und zufriedenes Leben stoße ich doch immer wieder an meine Grenzen, an die Grenzen meiner Komfortzone.  Was passiert, wenn man einen Millionen – Gewinn macht? Der glückliche Gewinner verlässt von einem Moment auf den anderen seine Komfortzone und dann…?

Dieses Gedankenspiel ließ mich nicht mehr los.

Lest selbst: „Der Millionärsclub blogt“

So glücklich – Regine

Zufall oder schon Glück? Heute ist der „Internationale Tag des Glücks“ und Frühlingsanfang

Zufall oder schon Glück? Heute ist der „Internationale Tag des Glücks“ und Frühlingsanfang

Es gibt so verrückte Tage im Jahr, da fallen gleich mehrere tolle Ereignisse zusammen und kaum einer von uns bemerkt es.
Ich saß heute Morgen ganz gemütlich am Frühstückstisch und beklagte mich über das kalte trübe Wetter. Mein Liebsterblättert im Kalender: “ Weißt du eigentlich, dass heute der „Tag des Glücks“ ist?“ Ich wusste es natürlich nicht, doch ich freute mich und wir bemerkten, dass heute ja auch Frühlingsanfang ist. Schon während des Frühstücks kreiselten meine Gedanken nur noch um das Glück. Meine inneren Antennen waren wieder verstärkt auf dieses Thema gerichtet. Schon allein davon wurde meine Stimmung besser, das Wetter konnte so sein wie es wollte.
Mein kleines Glück begann also heute bei einem schönen Sonntagsfrühstück zu zweit und meine Neugier brachte mich auf interessante Hintergründe:
Anlässlich des Gipfeltreffens zum „Glück und Wohlbefinden“ UN-Vollversammlung wurde im April 2012 per Resolution der 20. März zum Tag des Glücks erklärt. Angeregt wurde dies durch das Land Bhutan, welches bereits in den 70 Jahren das nationale Glück über das nationale Einkommen stellte. Die UN verbindet mit dem „Internationalen Tages des Glücks“ das Ziel, dass in allen Staaten durch Politik, Verbände und natürlich durch uns als Bürger dieser Welt die Zufriedenheit und das Wohlbefinden besonders in den Fokus rücken.

Nun noch mal zurück zum heutigen Frühlingsanfang, das steht im Kalender, doch schau ich aus dem Fenster kann ich es kaum glauben. Als kleinen Trost für euch und mich, habe ich eines meiner Lieblingsbilder des vergangenen Herbstes herausgesucht. Anfang November bei einem Sonntagspaziergang aufgenommen, zeigte sich der Frühling. Gehen wir achtsam und offen durch die  Welt, können wir so überraschende und glückliche Momente erleben.

Interview mit dem Glücksforscher Bernd Hornung auf heute.de

Was macht dich glücklich?? Worauf es ankommt zeigt für mich dieses Beispiel der „Aktion Mensch – Das Wir entscheidet“

Ich bin gespannt auf eure Ideen und Gedanken zu der Frage:
Was macht mich glücklich?
Schreibt einfach hier eure Ideen und wir können voneinander lernen, ich freu mich.

So glücklich – Regine

Glückliche Weihnachten!

Glückliche Weihnachten!

Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht vor der Tür und wir fragen uns vermehrt, was es so gebracht hat. Wir suchen nach Geschenken für unsere Familie und Freunde und wollen sie mit diesen Aufmerksamkeiten glücklich machen.

Auf meinen weihnachtlichen Wegen begegnet mir so einiges an Glücks-Angeboten:

Das Wort „glücklich“ bietet sich natürlich in der Werbung total an, auch ich bleibe stehen und schaue kurz was mir angeboten wird. Gerade jetzt in dieser besinnlichen und zugleich hektischen Zeit ist die Frage nach dem Sinn des Lebens und unseres Tuns besonders präsent.

Auf meiner Suche nach dem Sinn bin ich auf einen spannenden Artikel in der Zeitschrift „a tempo – Das Lebensmagazin“ gestoßen, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Artikel: Freiheit – das große Los (Heft Dezember 2015, Seite 18)

Auszug:

„Wahres Glück tritt nämlich genau dann ein, wenn ich plötzlich ganz außer mir bin. …Freiheit und Glück fallen dann in eins, aber nicht, weil ich glücklich sein will, sondern weil mein Leben in diesem Moment Sinn macht.“

Ich wünsche euch ein entspanntes Weihnachtsfest und ich freue mich im neuen Jahr weiter mit euch auf dem Weg zum Glück zu sein.

So glücklich – Regine

Wir, und glücklich? Wie kann das gehen?

Wir, und glücklich? Wie kann das gehen?

Laut der aktuellen Studie der Deutschen Post sind wir Deutschen erstmals seit zwei Jahren wieder glücklicher!

Egal in welchem Bundesland du wohnst, hier sind meine neun Tipps für ein glückliches Leben.

9 Tipps für mehr Zufriedeneit:

Dankbarkeit: Für die kleinen Dinge des Alltags dankbar zu sein, macht zufrieden.

Hinterfragen: Was gibt meinem Leben einen Sinn? Was macht mich aus? Die Antworten verhelfen zu mehr Selbstvertrauen.

Spaß: Etwas tun, das man gern macht, macht glücklich.

Bewusstheit: Das Hier und Jetzt genießen! Was vergangen ist, ist vorbei und was kommen wird, ist offen.

Akzeptieren: Die Höhen und Tiefen des Lebens akzeptieren.

Profitieren: Wir lernen aus überwundenen Tiefen und können unsere Erfahrungen nutzen.

Wohlfühlen: Bewegung, Naturerlebnisse und anregender Austausch lassen uns wohlfühlen in unserer Haut.

Probieren: Neues wagen und alte Pfade verlassen.

Veränderung:  Manchmal sind es ganz kleine Veränderungen, z.B. ein Mal pro Woche ins Kino gehen oder Sport treiben, einfach mal einen anderen Italiener ausprobieren, die Treppe anstatt den Fahrstuhl nehmen…

Hier geht es zum Glücksatlas Deutschen Post 2015:

Übersicht Regionen

Arbeitszufriedenheit

Laut Studie hat die Zufriedenheit der Deutschen 2015 leicht zugenommen und liegt auf einer Skala von 0 bis10 aktuell bei einem Wert von 7,02. Im 25. Jubiläumsjahr der deutschen Einheit hat sich auch der Abstand zwischen Ost- und Westbundesländern beim Glücksempfinden weiter verringert und beträgt nur noch 0,15 Punkte.

Lebenszufriedenheit-in-Deutschland-Ranking-474